Aktuell

Weihnachtsspecial – allergikerfreundlichen Trainingsleckerlies

Dieses Weihnachtsspecial ist ein Geschenk der Firma Westwing für alle, die auch ihre Hunde in der Weihnachszeit verwöhnen wollen. Kennst du Iss´n Rüde, Jamies Backstube oder die Hamburger Hunde? Zusammen mit weiteren Hundeexperten und der Firma Westwing haben diese das E-Book „Weihnachtsplätzchen für Hunde“ gezaubert.

Westwing2

Bildquelle E-Book Weihnachtsplätzchen für Hunde / Westwing

Weihnachten ist auch die Zeit der Geschenke.

In dem E-Book gibt es viel tolles rund um die hündische Weihnachtsbäckerei zu entdecken. Es finden sich u. a. Backrezepte für Hundekekse von vielen verschiedenen Hundeexperten und ebenso von Mitarbeitern der Firma. Bei der Firma Westwing gibt es nämlich sogenannte Bürohunde und auch deren Zweibeiner kommen in dem E-Book zu Wort.

Westwing3

Bildquelle E-Book Weihnachtsplätzchen für Hunde / Westwing

Außerdem findet man eine ganze Reihe weiterer toller Informationen, wie z.B. ein Zutaten Glossar und do´s and don´ts beim Backen für Hunde. Wirklich ein gelungenes E-Book, das sich jeder, der möchte, kostenlos runterladen kann.

Wir haben uns aus dem E-Book ein Rezept ausgesucht und für dich nachgebacken:

Bildquelle E-Book Weihnachtsplätzchen für Hunde / Westwing

Die allergikerfreundlichen Trainingsleckerlies

Unsere Zutaten:

 Die gewolften Innereien werden mit etwas Wasser gegart und dann mit dem Kartoffelmehl zu einem Teig vermengt.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen. Bei 200 Grad ca. 30- 45 Min. backen.

Da wir uns für die gewolften Innereien entschieden haben, kannst du dir vorstellen, wie verführerisch gut es in unserer Küche gerochen hat 🙂 … Das sah so aus:

innereienkeks BitteUnd natürlich wurde diesem Wunsch auch entsprochen.

Zunächst musste die lecker duftende Backware jedoch auskühlen und zerkleinert werden …

Innereienkeks12

Die Kekse waren wirklich leicht zu backen und sehr lecker …

Wenn du jetzt auch Lust bekommen hast, ein paar schöne Hundekeksrezepte auszuprobieren, kann ich dir das E-Book Weihnachtsplätzchen für Hunde sehr empfehlen. Du kannst es dir einfach über den Link kostenlos runterladen und dann gleich loslegen …

Hinweis zu den Texten

Hinweis

*** N E U *** N E U *** N E U ***

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen?

Die Kommentare auf dieser Seite werden moderiert und müssen von mir zur Veröffentlichung freigeschaltet werden. Die Freischaltung erfolgt i. d. R innerhalb von 24 Stunden. Bitte sei freundlich, auch wenn du Kritik äußern möchtest. Ich freue mich auf deine Meinung!

Mögliche Fragen zu den Rezepten

Sind die Mahlzeiten ausgewogen? Der Gedanke, dass in einer Mahlzeit alle Nährstoffe enthalten sein müssen, kommt aus der Futtermittelindustrie und ist mit natürlichen Nahrungsmitteln nicht umsetzbar. Eine ausgewogene Ernährung stellt sich über einen längeren Zeitraum und durch eine abwechslungsreiche Fütterung ein. Damit manche Nährstoffe ausreichend zur Verfügung gestellt werden können, ist es nötig, einige Ergänzungen zu füttern. Die in den Rezepten aufgeführten Ergänzungen sind nur Vorschläge und können entsprechend variiert werden. Mehr Infos zu den einzelnen Nährstoffen kannst du HIER nachlesen. Besonders beachtet werden sollte immer die Versorgung mit Calcium, Vit. D, essentiellen Fettsäuren und die Jodversorgung. Calcium deckt man z.B. mit Eierschalenpulver, Austernschalenpulver, Knochen oder Knochenmehl ab, als Vit. D. - Quelle eignet sich Dorschlebertran, Jod ist in Seealgen enthalten und die essentiellen Fettsäuren sind u. a. in Fisch- und Pflanzenölen enthalten.
Sind die angegebenen Mengen der Nahrungsmittel roh oder gekocht gemeint? Die Nahrungsmittel verändern sich durch Verarbeitungsprozeße unterschiedlich. Fleisch verliert z.B. je nach Qualität mehr oder weniger Wasser. Die angegebenen Mengen sind immer die Mengen, die gefüttert werden. Wenn man Fleisch kochen möchte, muss vorab eine größere Menge veranschlagt werden. Bei Reis ist es anders herum, dieser nimmt Wasser auf und wird schwerer. Am Anfang muss man da ein bisschen rumprobieren und natürlich lieber einmal eine größere Menge zubereiten (Reste kann man ja aufbewahren) als zu wenig. Im Laufe der Zeit stellen sich aber Erfahrungswerte ein und man weiß in etwa, wie viel man zubereiten muss, um die entsprechenden Mengen zu bekommen.
Passen die berechneten Mengen für alle Hunde? Nein, auch hier muss man individuell entscheiden, ob die berechneten Mengen auf den eigenen Hund passen. Jeder lebt ja anders, die Aktivitätsgrade sind unterschiedlich und auch jeder Stoffwechsel ist anders. Faktoren wie z.B. Kastration spielen eine Rolle. Stellt man die Ernährung um, sollte man in der ersten Zeit immer das Gewicht im Auge behalten und bei ungewollten Abweichungen die Mengen entsprechend anpassen. Bei Hunden in besonderen Lebensstadien, wie z.B. Welpen, alte oder auch kranke Hunde, sollte ebenfalls sehr individuell über Menge und Zusammensetzung entschieden werden.
Warum sind die Mahlzeiten im Verhältnis 50%tierische Komponenten zu 50% pflanzliche Komponenten zusammengestellt? Diese Zusammensetzung deckt den Bedarf an Proteinen gut ab, ohne dass der Fleischanteil zu hoch ist. Warum ich zu einem niedrigeren Fleischanteil tendiere, kannst du HIER in den Grundsätzen vom Clean Feeding nachlesen.

Lies hier weiter:

Putenbrust, Fenchel-Möhren-Petersilienwurzel-Gemüs... Infos zu den Zutaten: Fenchel ist ein tolles und sehr gesundes Gemüse, eignet sich übrigens hervorragend zur Schonkost bei Erkrankungen, zusammen m...
Napfchallenge Tag 6 Ja, zwei Tage sind noch übrig, die gilt es nun mit den Resten zu füllen. Wir hatten auch zum Glück immer noch etwas Gemüsemix vom Tag 4 übrig. Und das...
Lachs auf Kartoffelpuffer mit Zucchinitopping Infos zu den Zutaten: Auch bei diesem Gericht habe ich sämtliche Zutaten im Edeka bekommen. Die Zucchini sind sogar in Bio-Qualität. Haferflocken u...
Grüne Pferdepfanne Infos zu den Zutaten: Grünes Gemüse zählt zu den gesündesten Nahrungsmitteln, auch für Hunde. Es enthält eine besonders große Menge an Nährstoffen,...
Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden:Print this pageShare on Google+Share on FacebookEmail this to someonePin on PinterestTweet about this on Twitter
Über Anke (148 Artikel)
Hallo, ich bin Anke, zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde, Naturheilkundlerin und schreibe hier über die Ernährung, aber auch weitere spannende Themen rund um Hunde. Auf www.anke-jobi.de biete ich individuelle Ernährungsberatung für Hunde an.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*