Reiseapotheke

So ist dein Hund auch auf Reisen gut versorgt

Sommerzeit ist Reisezeit! Hast auch du deinen Urlaub schon geplant? Dann habe ich hier ein paar einfache Tipps für eine hündische naturheilkundliche Reiseapotheke.

1. Homöopathisches Mittel Apis C 30 Globuli

Dieses Mittel hilft bei Bienen – oder Wespenstichen. Hiervon als Einzelgabe ca. 5 Stück, eventuell nach einer Stunde wiederholen. Außerdem sollte die Stichstelle natürlich gekühlt werden.

2. Homöopathisches Mittel Arnica C 30 Globuli

Dies ist ein Erstmittel zur Einnahme nach Verletzungen, Quetschungen, Stürzen, etc. Arnica wirkt schmerzstillend, abschwellend, blutstillend und entzündungshemmend. Unmittelbar nach dem Unfall, Sturz etc. 5 Globuli in das Maul geben.

3. Homöopathisches Mittel Nux Vomica D 6 Globuli

Bei Magen/Darmproblemen, wie Durchfall und Erbrechen mehrmals täglich 5 Globulis. Hierzu kann noch Schonkost (z.B. Reis und Hühnchen gekocht) gegeben werden. Auch gute Dienste leistet die sogenannte Morosche Karottensuppe. Hierfür 500 gr. Karotten mit 1 Liter Wasser 1 Std. kochen, pürieren, mit Wasser wieder auf 1 Liter auffüllen, 3 gr. Salz zugeben, fertig. Diese dem Hund mehrmals täglich verabreichen, bis die Symptome verschwunden sind. Die Suppe hat auch eine antibakterielle Wirkung.

4. Calendula-Tinktur

Diese dient zur Reinigung und Heilförderung von Wunden. Man stellt sie her, indem man 10 Tropfen Calendula Urtinktur (Apotheke) mit 50 ml abgekochtem Wasser mischt. Diese Tinktur mehrmals täglich auf die Wunde geben. Auch gut eignet sich hierfür das Wundpflege-Spray von Belvita, welches schon Calendula, aber auch Propolis enthält, einen Naturwirkstoff, der antibakteriell und heilfördern wirkt.

5. Homöopathisches Komplexmittel Traumeel Tabletten

Traumeel sollte nach meiner Meinung auch in keiner Hausapotheke fehlen. Es ist ein wirklich tolles Mittel und selbst viele ganz strenge Homöopathen, die Komplexmittel ablehnen, finden Traumeel klasse. Das Wirkspektrum ist aufgrund seiner verschiedenen Inhaltsstoffe sehr groß. Es hat allgemein entzündungshemmende und die Selbstheilung aktivierende Wirkung, kann also bei jeglichen Entzündungen (Ohrenschmerzen, Halsschmerzen, Wunden, Zahnschmerzen, Gelenkentzündungen …) gegeben werden. Man gibt 3-mal täglich eine Tablette, bis die Symptome verschwunden sind.

6. Kokosöl angereichert mit dem ätherischen Öl des Neembaum

Dient der Parasitenabwehr, sowohl gegen Zecken als auch gegen Mücken. Diese Mischung muss man sich auch selber anfertigen, indem man dem flüssigen Kokosöl (leicht erwärmen) einige Tropfen Neemöl hinzufügt, je 50 ml Kokosöl 5 Tropfen Neemöl. Hierbei ist besonders zu bedenken, dass ein gesunder Organismus zur Abwehr von Parasiten fundamental wichtig ist, da die Stoffe, die anlockend auf Parasiten wirken, vom Hund entsprechend der Gesundheit seines Organismus abgegeben werden.

7. Bachblüten Notfalltropfen

Die Notfalltropfen, auch Resuetropfen genannt, sind ein Akutmittel, das bei Schock nach Unfall oder z.B. auch bei Hitzeschlag gegeben werden kann. Es ist hilfreich gegen Schock, Panikgefühle, Streß, innere Anspannung und auch, wenn die Tendenz zur Bewusstlosigkeit besteht. Es gibt auch eine Rescue-Creme als schnelle Hilfe bei kleineren Brandwunden, Hautabschürfungen oder auch Insektenstichen. Man gibt viertelstündig einige Tropfen oder Globuli, bis der Hund sich entspannt/beruhigt.

8. Silicium – Hautpuder

Vor allem bei kleinen Wunden eignet sich Silicium-Hautpuder zur Erstversorgung (vorher mit Calendula-Tinktur spülen). Es wirkt entzündungshemmend, kühlend, aufsaugend und schmerz- und juckreizstillend.

Im Zweifelsfall ist natürlich immer umgehend der Tierarzt oder Tierheilpraktiker aufzusuchen!

Ich wünsche Gute Reise!

Das Teilen meiner Artikel auf sozialen Medien wie z. B. Facebook sowie auch das Verlinken zu meinen Artikeln ist jederzeit erlaubt, ohne dass dafür meine Genehmigung eingeholt werden muss. Vervielfältigungen oder Nachveröffentlichungen z.B. auf anderen Internetseiten oder auch in gedruckter Form dürfen nur mit meiner schriftlichen Genehmigung erfolgen.

Hinweis zu den Texten

Hinweis

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen?

Die Kommentare auf dieser Seite werden moderiert und müssen von mir zur Veröffentlichung freigeschaltet werden. Die Freischaltung erfolgt i. d. R innerhalb von 24 Stunden. Bitte sei freundlich, auch wenn du Kritik äußern möchtest. Ich freue mich auf deine Meinung!
Über Anke 123 Artikel
Hallo, ich bin Anke, zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde, Naturheilkundlerin und schreibe und berate hier vor allem rund um das Thema Ernährung von Hunden. Auf www.anke-jobi.de biete ich außerdem Online-Kurse für Hundehalter zur Hundeernährung an.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*