Käse-Blitz-Leckerchen

Die Käseleckerchen heißen Blitzleckerchen, weil sie so schnell hergestellt werden können, quasi blitzschnell. Am schnellsten geht es, wenn man außerdem einen Thermomix zuhilfe nimmt.

Rezept Käse-Blitz-Leckerchen

Menge ausreichend für etwa 1 Backblech

Zutaten:

Hilfsmittel: 1 Backmatte*

Parmesankäse in drei Stücke schneiden, in den Thermomix geben und 15 Sekunden/Stufe7 zerkleinern. Eier und Kurkumapaste zufügen und 15 Sekunden/Stufe 4 verrühren.

Backmatte auf ein Backblech legen, die flüssige Masse auf der umgedrehten Backmatte verstreichen. Ca. 20 Minuten bei 200°C Umluft backen.

Die Kurkumapaste kann optional zugefügt werden, so werden aus den leckeren Hundekeksen dann sogar gesunde Hundekekse.

Youtuberin Maria von Marie unique zeigt dir hier in einem kleinen Video, wie schnell und einfach die Kekse zubereitet werden können:

Und hier noch mal alles in Bildern 😀 :

HIER kannst du dir das Rezept als PDF zum Ausdrucken und/oder Speichern holen.

Mögliche Fragen zu den Rezepten

Sind die Mahlzeiten ausgewogen? Der Gedanke, dass in einer Mahlzeit alle Nährstoffe enthalten sein müssen, kommt aus der Futtermittelindustrie und ist mit natürlichen Nahrungsmitteln nicht umsetzbar. Eine ausgewogene Ernährung stellt sich über einen längeren Zeitraum und durch eine abwechslungsreiche Fütterung ein. Damit manche Nährstoffe ausreichend zur Verfügung gestellt werden können, ist es nötig, einige Ergänzungen zu füttern. Die in den Rezepten aufgeführten Ergänzungen sind nur Vorschläge und können entsprechend variiert werden. Mehr Infos zu den einzelnen Nährstoffen kannst du HIER nachlesen. Besonders beachtet werden sollte immer die Versorgung mit Calcium, Vit. D, essentiellen Fettsäuren und die Jodversorgung. Calcium deckt man z.B. mit Eierschalenpulver, Austernschalenpulver, Knochen oder Knochenmehl ab, als Vit. D. - Quelle eignet sich Dorschlebertran, Jod ist in Seealgen enthalten und die essentiellen Fettsäuren sind u. a. in Fisch- und Pflanzenölen enthalten.
Sind die angegebenen Mengen der Nahrungsmittel roh oder gekocht gemeint? Die Nahrungsmittel verändern sich durch Verarbeitungsprozeße unterschiedlich. Fleisch verliert z.B. je nach Qualität mehr oder weniger Wasser. Die angegebenen Mengen sind immer die Mengen, die gefüttert werden. Wenn man Fleisch kochen möchte, muss vorab eine größere Menge veranschlagt werden. Bei Reis ist es anders herum, dieser nimmt Wasser auf und wird schwerer. Am Anfang muss man da ein bisschen rumprobieren und natürlich lieber einmal eine größere Menge zubereiten (Reste kann man ja aufbewahren) als zu wenig. Im Laufe der Zeit stellen sich aber Erfahrungswerte ein und man weiß in etwa, wie viel man zubereiten muss, um die entsprechenden Mengen zu bekommen.
Passen die berechneten Mengen für alle Hunde? Nein, auch hier muss man individuell entscheiden, ob die berechneten Mengen auf den eigenen Hund passen. Jeder lebt ja anders, die Aktivitätsgrade sind unterschiedlich und auch jeder Stoffwechsel ist anders. Faktoren wie z.B. Kastration spielen eine Rolle. Stellt man die Ernährung um, sollte man in der ersten Zeit immer das Gewicht im Auge behalten und bei ungewollten Abweichungen die Mengen entsprechend anpassen. Bei Hunden in besonderen Lebensstadien, wie z.B. Welpen, alte oder auch kranke Hunde, sollte ebenfalls sehr individuell über Menge und Zusammensetzung entschieden werden.
Warum sind die Mahlzeiten im Verhältnis 50%tierische Komponenten zu 50% pflanzliche Komponenten zusammengestellt? Diese Zusammensetzung deckt den Bedarf an Proteinen gut ab, ohne dass der Fleischanteil zu hoch ist. Warum ich zu einem niedrigeren Fleischanteil tendiere, kannst du HIER in den Grundsätzen vom Clean Feeding nachlesen.

Das Teilen meiner Artikel auf sozialen Medien wie z. B. Facebook sowie auch das Verlinken zu meinen Artikeln ist jederzeit erlaubt, ohne dass dafür meine Genehmigung eingeholt werden muss. Vervielfältigungen oder Nachveröffentlichungen z.B. auf anderen Internetseiten oder auch in gedruckter Form dürfen nur mit meiner schriftlichen Genehmigung erfolgen.

Hinweis zu den Texten

Hinweis

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen?

Die Kommentare auf dieser Seite werden moderiert und müssen von mir zur Veröffentlichung freigeschaltet werden. Die Freischaltung erfolgt i. d. R innerhalb von 24 Stunden. Bitte sei freundlich, auch wenn du Kritik äußern möchtest. Ich freue mich auf deine Meinung!
Über Anke 122 Artikel
Hallo, ich bin Anke, zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde, Naturheilkundlerin und schreibe und berate hier vor allem rund um das Thema Ernährung von Hunden. Auf www.anke-jobi.de biete ich außerdem Online-Kurse für Hundehalter zur Hundeernährung an.

8 Kommentare

  1. Hallo Anke, danke für dieses tolle Rezept welches ich morgen sofort ausprobieren möchte. Zwei Fragen dazu. Ich habe keinen Thermomix …:-) wenn Du den Käse darin schredderst ist der danach sicher fein krümmelig?! Und die Kurkuma Pasta, woher bekomme ich die oder kann ich sie mit reinem Kurkuma selbst herstellen? Chester freut sich über solche tollen Leckerlies jetzt schon er weiss es nur noch nicht (zwinker) lieben Dank und einen super lieben Knutsch so von Wuff zu Wuff soll ich ausrichten. Lieben Gruss Doris

    • Hallo liebe Doris,

      du kannst dafür natürlich auch gemahlenen Parmesan nutzen. Je nachdem ob du einen Mixer hast und welche Leistung der hat, geht das natürlich auch damit. Die Kurkuma-Paste würde ich dir raten, selber herzustellen. Schau mal, oben habe ich das Rezept verlinkt. Meine beiden finden die kleinen Käsekekse auf jeden Fall voll lecker, die schmecken Chester ganz sicher 😀

      Liebe Grüße und guten Appetit für Chester 😀
      Anke

  2. Hallo Anke, die Kekse sind super und schmecken sogar unseren Koi’s. Mache sie jetzt schon zum dritten Mal
    und nehme auch deine Paste dazu. Den Thermomix kann ich mir nicht leisten aber die Matte ist klasse für kleines Geld.Danke für deine Tipps.Liebe Grüße Ulrike

    • Hallo liebe Ulrike,

      ich freue ich, dass dir das Rezept gefällt. Ich finde es ebenfalls klasse! Den Thermomix habe ich mir auch viele Jahre gewünscht, bevor ich ihn endlich bekommen habe. Das Warten hat sich für mich aber gelohnt (man hat mir schon nahe gelegt, Thermomix-Verkäuferin zu werden, weil ich so begeistert bin 😀 )

      Liebe Grüße
      Anke

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*