In diesem Seminar werden wir uns einen Nachmittag lang der Hundeernährung widmen. Im Vordergrund steht dabei nicht ein bestimmtes Ernährungskonzept, sondern eine natürliche, ausgewogene aber auch unkomplizierte Fütterung. Unter anderem geht es um:

  • Geschichtliche und rassespezifische Aspekte der Hundeernährung
  • Physiologie der Verdauungsorgane
  • Nährstoffe die Hunde benötigen und Funktionen welche diese erfüllen
  • Nahrungsmittel die in Frage kommen
  • Zubereitungsarten
  • Ergänzungen die nötig sind
  • Wichtige und sinnvolle Darmunterstützung
  • Richtige Futtermengen und Zusammenstellung ermitteln
  • Nachhaltige Hundeernährung

Ein lange vernachlässigter Aspekt ist die Nachhaltigkeit in der Hundeernährung. Auch immer mehr Futtermittelhersteller beziehen diese in die Zusammenstellung und Produktion mit ein. Immer mehr Menschen wollen wissen, woher die Nahrungsmittel auf ihrem Teller kommen, da darf auch der Hundenapf nicht übersehen werden. Auch die Frage, wie viel Fleisch Hunde tatsächlich benötigen ist in diesem Zusammenhang wichtig und wird hier beantwortet werden. Ist Getreide schlecht für Hunde? Wie wichtig oder unwichtig sind Kohlenhydrate? Müssen die Nährstoffe für den Hund abgezählt werden? Darf der Hund Essensreste haben? Diese und mehr spannende Fragen werden in diesem Seminar beantwortet.

Veranstalter: Schulhunde Bayern e. V.

Ort: Mittelschule Schöllkrippen, Obere Schulstraße 10, 63825 Schöllkrippen

Termin: Samstag den 19. Oktober 2019

Dauer: 12.30 – 17.00 Uhr

Teilnehmer: Besucher des Arbeitskreistreffens Schulhunde Bayern e. V., nur für aktive Schulhundlehrer und Schulhund-interessierte Lehrer

Anmeldung: Schulhunde Bayern e. V.


Meine beliebtesten Blogbeiträge rund um Nährstoffe